Pressemitteilung 2019-11-14

Grünes Licht für die Verlängerung der Buslinie 109 bis Obertürkheim

Der Bezirksbeirat Obertürkheim hat einer Verlängerung der Buslinie 109 während der Vollsperrung der Geiselbachstraße einstimmig zugestimmt. Die Linie soll  ab der Sulzgrieser Steige über Rüdern und Uhlbach bis zur S-Bahnstation Obertürkheim  und  zurück verkehren.

Um die Mobilität während der Vollsperrung zu verbessern, soll die Buslinie 109 während der Vollsperrung von der Sulzgrieser Steige über Rüdern, Uhlbach bis zur S-Bahnhaltestelle Obertürkheim und zurück verkehren. Mit der Anbindung des ÖPNV an das S-Bahnnetz wird den Menschen in RSKN eine attraktive Alternative zum Auto angeboten.

Im Zeitraum zwischen März 2020 und Juni 2021 wird der Geiselbachkanal in der Mittleren Beutau neu gebaut. Dafür muss dieser Abschnitt während der gesamten Bauzeit für den Verkehr gesperrt werden.

Um die Mobilität während der Vollsperrung zu verbessern, soll die Buslinie 109 während der Vollsperrung von der Sulzgrieser Steige über Rüdern, Uhlbach bis zur S-Bahnhaltestelle Obertürkheim und zurück verkehren. Mit der Anbindung des ÖPNV an das S-Bahnnetz wird den Menschen in RSKN eine attraktive Alternative zum Auto angeboten.

In den Hauptverkehrszeiten von 6 –  9 Uhr und von 12 – 20 Uhr wird mit 12 Meter langen Standardbussen gefahren, zwischen 9 und 12 Uhr sollen Kleinbusse eingesetzt werden. Um die notwendige Fahrbahnbreite für den Busverkehr zu erreichen, müssen die Parkflächen in Uhlbach teilweise umgestaltet werden. Dadurch werden in der Tiroler Straße und der Luise-Benger-Straße insgesamt etwa 30 Parkplätze entfallen.

Für den normalen Verkehr bleibt die Verbindung zwischen Rüdern und Uhlbach weiterhin gesperrt. Um Schleichverkehr zu verhindern, wird an der Gemarkungsgrenze zwischen Stuttgart-Uhlbach und Esslingen-Rüdern ein per Fernbedienung versenkbarer Poller aufgestellt. Zur Bewirtschaftung unmittelbar anliegender Grundstücke werden ggf. Ausnahmegenehmigungen erteilt.

Diesem Konzept hat der Bezirksbeitrat Obertürkheim am gestrigen Mittwoch, dem 13.11., trotz einzelner Bedenken letztlich einstimmig zugestimmt. Der Erste Bürgermeister Wilfried Wallbrecht ist über die nachbarschaftliche Unterstützung hocherfreut: „Dem Bezirksbeirat Obertürkheim gilt mein ausdrücklicher Dank für das wohlwollende Entgegenkommen. Die Busstrecke als einzig mögliche Alternative während der Vollsperrung ist eine große Erleichterung für ganz RSKN. Wir wissen, dass wir den Anwohnern einiges abverlangen und versprechen, die Belastung durch die Busstrecke so gering als möglich zu halten.“

Im nächsten Schritt muss die Stadt Stuttgart die offizielle Genehmigung erteilen. Anschließend wird der Mobilitätsausschuss der Stadt Esslingen die Umsetzung voraussichtlich auf seiner nächsten Sitzung am 20.11. beraten. Dann ist die letzte Hürde für den S-Bahnzubringer aus RSKN, der mit der Vollsperrung ab Ende März verkehren soll, genommen.

(Erstellt am 14. November 2019)

Zugeordnete Tags

Informationen zur Corona Pandemie

Bitte beachten Sie die aktuellen Meldungen auf: www.esslingen.de

Info

Kontakt

Tiefbauamt
Ritterstraße 17
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-24 13
Fax (07 11) 35 12-55 26 16

Anfragen der Presse

Büro des Oberbürgermeisters
Rathausplatz 2
73728 Esslingen am Neckar
Michael Botsch

Kommunikation

Telefon +49 (7 11) 35 12-24 90
Fax +49 (7 11) 35 12-55 24 90

es.service

www.baustellen.esslingen.de
Die Baustellenseite der Stadt

Baustellen-Newsletter
Baustelleninfos per Newsletter

Twitter: @EsslingenTweets
Baustellentweets der Stadt

RSS-Feed
Baustelleninfos abonnieren

Kontaktormular
bei Fragen und Anregungen

Mängelmelder
bei konkreten Schäden

es.dialog

Hilfreiche Seiten

Es liegen keine Seitenbewertungen vor
* Unter Umständen werden keine oder weniger als 10 Ergebnisse angezeigt