Adenauerbrücke

Adenauerbrücke, Esslingens Anschluss zur Autobahn

Die Adenauerbrücke ist aufgrund ihrer Lage zwischen A8 und Schurwald eine übergeordnete Verkehrsader. Mit je zwei Fahrspuren je Richtung und einer Länge von ca. 1 km ist sie die größte der Neckarbrücke in Esslingen.

Geänderte Verkehrsführung ab 9. April 2019

Die Großbaustellen Vogelsagbrücke und Zollbergstrasse werden den Verkehrsknotenpunkt Aufstiegsstraße Berkheim / Sirnauer Straße mit rund 10.000 Fahrzeuge pro Tag mehr belasten. Um die Leistungsfähigkeit des Knotens zu erhöhen und den Verkehrsfluss zu verbessern treten ab 9. April 2019 die folgenden neuen Regelungen in Kraft.

Entfall Linksabbieger von der Adenauerbrücke kommend in Richtung B 10 / Ulm und Sirnau

Um die beiden Hauptverkehrsströme, nämlich die zwei Geradeaus-Richtungen aus der Stadt kommend in Richtung Autobahn A8 sowie von der Aufstiegstraße kommend in Richtung Adenauerbrücke, leistungsfähiger zu machen, wird das Linksabbiegen aus der Stadt kommend in Richtung B10-Göppingen/Sirnau nicht mehr möglich sein. Die am Knotenpunkt dann zusätzlich zur Verfügung stehende Grün- und Räumungszeit kommt den beiden Geradeausströmen zugute- sie werden länger geschaltet. Außerdem können dadurch zwei Spuren geradeaus von der Adenauerbrücke zur Aufstiegsstraße geführt werden. Diese Regelungen erhöhen die Leistungsfähigkeit dieses Verkehrsknotenpunktes wesentlich. Die Umleitung für aus der Stadt kommende Fahrzeuge mit diesen Zielen erfolgt über die Abfahrt von der Adenauerbrücke in die Kurt-Schumacher Straße – Eberspächer Straße – Fritz-Müller-Straße. Von da an geht es über den Kreisel in Richtung Dieter-Roser-Brücke und nach Sirnau bzw. auf die B10 Richtung Ulm.

Planausschnitt Adenauerbrücke

Ein- und Ausfahrt zur Neckarinsel

Bei den Ein- und Ausfahrten zu/von der Neckarinsel werden kurze Abbiege- und Ausfädelspuren geschaffen.

Von der Aufstiegsstraße her kommend kommt nur eine Geradeausspur an. Diese wird verlängert bis nach der Abfahrt zur Neckarinsel und danach erst wieder auf zwei Spuren erweitert. Auf dieser Fläche kann und wird eine kurze Abbiege- und Einfädelspur für den Verkehr auf bzw. von der Neckarinsel eingerichtet werden. Damit ist der Verkehrsfluss in Richtung Aufstiegsstraße verstetigt.

In diesem Zuge wird die Bushaltestelle „Oberesslingen Adenauerbrücke (oben)“ um einige Meter in Richtung Norden verlegt.

Auswirkungen auf Fußgänger und Radfahrer haben die Regelungen keine.

Parallel dazu beginnt die Fa. Schneider in der Zollbergstraße im Auftrag der Netze BW mit Kabelneuverlegungen in der Innenseite der Kehre unterhalb Gebäude 59. Die Bauarbeiten dauern ca. 1 Woche und der Verkehr wird mit einer Signalanlage geregelt.

Diese Maßnahmen planen wir zur Ertüchtigung und Instandsetzung der Adenauerbrücke, bis diese in einigen Jahren neu gebaut werden muss.

Sofortmaßnahmen

Neue Markierungen und Leitschwellen verlegen die Fahrspuren in die Mitte der Rampen:

  • die Rampe zur Ulmer Straße wird zwei- statt dreispurig
  • In regelmäßigen Abständen überprüfen wir die Brücke, um Schäden am Spannstahl rechtzeitig zu bemerken.

Dann folgt eine Ertüchtigung und Instandsetzung und der Einbau eines Monitoringsystems, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Diese Ertüchtigung der Brücke ist erforderlich, damit sie der zunehmenden Belastung gewachsen ist, die durch die baubedingte Sperrung an den anderen Brücken entsteht.

Ein Neubau der Brücke ist langfristig aufgrund weiterer Schadensbilder unausweichlich.

Zeitplan

  • Demarkierung / Markierung und Einbau der Leitschwellen Ende April 2017.
  • In Planung sind die Ertüchtigungsmaßnahmen ab 2018.
  • Neubau erst als letzte der drei Neckarbrücken.

Auswirkungen

Die Reduzierung der Fahrspuren begrenzt sich nur auf den Rampenbereich über der Ulmer Straße und dem Parkplatz an der Stauffenbergstraße. Eine Verkehrsbeeinträchtigung wird hier nicht erwartet.
 
Die Ertüchtigungsmaßnahmen, die ab 2018 eingeplant sind, haben größere verkehrliche Einschränkungen zur Folge, wobei in jede Fahrrichtung eine Fahrspur zur Verfügung stehen wird.

Historie

Torso Adenauer Brücke Schifffahrtskanal Schleuse Oberesslingen und Vorhafen (1967)
Adenauer Brücke: Montagebrücke mit Kran (1965)

Info

Baustellenstatus

  • In Planung
  • Ertüchtigungsmaßnahmen ab 2018
  • Neubau als letzte der drei Neckarbrücken

Kontakt

Tiefbauamt
Ritterstraße 17
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-24 13
Fax (07 11) 35 12-55 26 16

Mobilität

Mobilität während der Großbaustellen

Fahrplanauskunft des SVE

Elektronische Fahrplanauskunft des VVS

Feedback und weitere Informationen

Online-Formular für konstruktive Kritik

Mängelmelder bei konkreten Schäden

Newsletter aktuell.es

FAQ

Hilfreiche Seiten

Es liegen keine Seitenbewertungen vor
* Unter Umständen werden keine oder weniger als 10 Ergebnisse angezeigt