Pressemitteilung 2020-11-05

Sanierungsarbeiten in der Gartenstadt vor dem Abschluss

Um die Sanierung in der Weiher- und Landhausstraße abzuschließen, muss am 10. und 11. November zusätzlich die Durchfahrt von der Breslauer Straße in die Weiherstraße gesperrt werden. Davon sind auch die Buslinien 132 und 138 betroffen. Am 14. November wird die neue Fahrbahn freigegeben.

Baustelle in der Gartenstadt

Seit Ende August werden in der Oberesslinger Gartenstadt Teile der Weiher- und Landhausstraße saniert. In den vergangenen Wochen wurde der Straßenbereich umfassend erneuert: Fahrbahn und Gehwege wurden saniert, Gas- und Wasserleitungen ausgetauscht, die Beleuchtung mittels LED-Technik modernisiert, die Bushaltestelle „Gartenstadt“ in beiden Fahrtrichtungen barrierefrei ausgebaut und Sitzmauern aufgestellt. Zum Abschluss der Arbeiten wird der Straßenbereich durch Baumpflanzungen auf der Mittelinsel begrünt.

Zusätzliche Sperrung am 10. und 11. November
Vorher muss allerdings noch die Asphaltdeckschicht eingebaut und Fahrbahnmarkierungen aufgebracht werden. Für diese Arbeiten muss zusätzlich zur bestehenden Sperrung am Dienstag, dem 10. November und Mittwoch, dem 11. November, die Durchfahrt von der Breslauer Straße in die Weiherstraße gesperrt werden.

Davon betroffen sind auch die Buslinien 132 und 138. Die Haltestellen Theodor-Heuss-Gymnasium, Weiherstraße, Zimmerbachstraße und Gartenstadt werden während der Sperrung nicht bedient. Ersatzweise wird die Haltestelle Steinhalde in beide Richtungen angefahren.

Verkehrsfreigabe am 14. November
Nach abschließenden Restarbeiten wird am Samstag, dem 14. November, der Baustellenabschnitt wieder für alle Fahrzeuge freigegeben und sämtliche Buslinie fahren wieder im Normalbetrieb durch die Gartenstadt.

Detaillierte Informationen zum Streckenverlauf und den Abfahrtszeiten der Buslinien erhalten Sie auf den Webseiten des VVS und des SVE sowie an den Aushangfahrplänen der Haltestellen.