Pressemitteilung 2020-10-05

Reparaturarbeiten am Regenrückhaltebecken in der Krummenackerstraße

Vom 6. bis zum 16. Oktober wird das untere Regenrückhaltebecken in der Krummenackerstraße repariert. Tagsüber müssen dafür Gehweg und eine Fahrspur gesperrt werden, die Straße bleibt aber durchgehend nutzbar.

Regenrückhaltebecken in der Krummenackerstraße

Komplett vollgelaufen waren die Regenrückhaltebecken an der Krummenackerstraße beim Starkregen am 26. Juni 2020 und verhinderten damit noch schlimmere Überschwemmungsschäden. Vor allem das etwa 134.000 l fassende untere Becken wurde dabei aber stark in Mitleidenschaft gezogen, als eine große Fläche der gepflasterten Böschung in das Becken rutschte. Die Steine wurden schnell entfernt und entsorgt. Um aber das Eindringen von Schadstoffen in den Untergrund zuverlässig zu verhindern, wird die Böschung ab Dienstag, dem 6. Oktober, repariert. Bis zum 16. Oktober muss deshalb tagsüber die stadteinwärts führende Spur samt zugehörigem Gehweg gesperrt werden. Unter Beachtung des Gegenverkehrs kann die Straße durchgehend genutzt werden. Fußgängerinnen und Fußgänger können auf den gegenüberliegenden Gehweg wechseln.