Pressemitteilung 2020-10-02

Die Fußwegbeleuchtung zwischen Goerdelerweg und Geschwister-Scholl-Straße muss abgeschaltet werden

Aus Sicherheitsgründen muss der untere Teil der Beleuchtung des Fußwegs zwischen der Geschwister-Scholl-Straße und dem Goerdelerweg ab dem 5. Oktober abgeschaltet werden. Die Sanierung erfolgt voraussichtlich im kommenden Frühjahr.

Fußweg zwischen Goerdelerweg und Geschwister-Scholl-Straße

Überprüfungen haben ergeben, dass die Beleuchtung des Fußwegs zwischen der Geschwister-Scholl-Straße und dem Goerdelerweg stark beschädigt ist. Um Personenschäden vorzubeugen, muss die Beleuchtung deshalb ab kommenden Montag, dem 5. Oktober 2020, abgeschaltet werden.

Die Querschnitte der vorhandenen Kabel sind zu dünn, entsprechen nicht mehr den bestehenden Vorschriften und bergen die Gefahr von Kurzschlüssen. Um die Verkabelung ordnungsgemäß durchzuführen, muss der gesamte Fußweg aufgegraben werden. Zudem sind die vorhanden Masten nicht mehr betriebssicher und müssen ausgetauscht werden.

Die Sanierung, für die etwa 30.000 Euro veranschlagt wird, erfolgt voraussichtlich im kommenden Frühjahr. Bis zur Instandsetzung der Beleuchtung können Fußgängerinnen und Fußgänger auf den ca. 50 m entfernten und beleuchteten Weg an der Kita Goerdelerweg ausweichen.