Pressemitteilung 2020-07-28

Sanierungsarbeiten in der Gartenstadt

In der Gartenstadt werden Teilbereiche der Landhaus- und Weiherstraße saniert. Vom 10. August bis Ende Oktober kommt es deshalb zu Straßensperrungen. Auch die Buslinien 102, 103 und 138 sind davon betroffen.

Ab dem 10. August bis Ende Oktober muss für die Arbeiten der Straßenbereich zwischen Landhausstraße, ab der Ecke Veilchenweg, und Weiherstraße, Ecke Pfostenackerweg, voll gesperrt werden. Der Fuß- und Radverkehr wird um den Baustellenbereich geführt. Daneben erfolgt in der Weiherstraße, zwischen Pfostenackerweg und Breslauer Straße, vom 10. August bis zum Ende der Sommerferien eine Teilsperrung. Hier wird eine Baustellenampel den wechselseitigen Verkehr regeln. Allerdings bleibt die Einmündung zur Breslauer Straße während der Arbeiten komplett gesperrt. Die Zufahrt in die Breslauer Straße und deren Seitenstraßen ist dann nur noch über die Schorndorfer Straße möglich. Da die Zufahrt in die Landhausstraße über den Wickenweg nicht möglich sein wird, wird während der Sperrung die Einbahnstraßenregelung in der Landhausstraße zwischen den Gebäuden 34 und 58 aufgehoben. So kann die Zufahrt über den Asternweg erfolgen.
Verkehrsführung während der Sanierungsarbeiten

Ab Montag, dem 10. August, werden in der Oberesslinger Gartenstadt aufgrund von Straßenschäden Teile der Weiher- und Landhausstraße saniert. Der Straßenunterbau wird erneuert, Randsteine werden neu gesetzt und Gehwege neu asphaltiert. Anschließend werden Fußgängerüberwege und die Straßenbeleuchtung neu gestaltet. Auch die Bushaltestelle „Gartenstadt“ wird in beiden Fahrtrichtungen barrierefrei ausgebaut. Außerdem nutzen die Stadtwerke Esslingen die Sanierungsarbeiten, um Gas- und Wasserleitungen in diesem Bereich auszutauschen. Von städtischer Seite müssen werden etwa 500.000 Euro für die Sanierung aufgewendet.
 
Verkehrsführung:
Ab dem 10. August bis Ende Oktober muss für die Arbeiten der Straßenbereich zwischen Landhausstraße, ab der Ecke Veilchenweg, und Weiherstraße, Ecke Pfostenackerweg, voll gesperrt werden. Der Fuß- und Radverkehr wird um den Baustellenbereich geführt.
 
Daneben erfolgt in der Weiherstraße, zwischen Pfostenackerweg und Breslauer Straße, vom 10. August bis zum Ende der Sommerferien eine Teilsperrung. Hier wird eine Baustellenampel den wechselseitigen Verkehr regeln. Allerdings bleibt die Einmündung zur Breslauer Straße während der Arbeiten komplett gesperrt. Die Zufahrt in die Breslauer Straße und deren Seitenstraßen ist dann nur noch über die Schorndorfer Straße möglich.
 
Da die Zufahrt in die Landhausstraße über den Wickenweg nicht möglich sein wird, wird während der Sperrung die Einbahnstraßenregelung in der Landhausstraße zwischen den Gebäuden 34 und 58 aufgehoben. So kann die Zufahrt über den Asternweg erfolgen.
 
Busverkehr:
Die Buslinien 102 und 103 fahren ab dem 10. August bis Ende Oktober in beide Richtungen die Haltestellen Weiherstr. und Gartenstadt nicht an. Als Ersatz dient die Haltestelle Keplerstraße. Zusätzlich wird in Richtung Zell anstelle der Haltestelle Schorndorfer Straße eine Ersatzhaltestelle an der Hirschlandstraße 13 angefahren. Die Haltestelle Zimmerbachstraße wird in Richtung Zell auf der gegenüberliegenden Straßenseite angefahren; in Richtung ZOB entfällt dieser Halt.
 
Die Buslinie 138 fährt ab dem 17. August bis zum 11. September die Haltestellen Theodor-Heuss-Gymnasium, Weiherstraße, Zimmerbachstraße und Gartenstadt nicht an. Ersatzweise wird hierfür die Haltestelle Steinhalde in beide Richtungen angefahren.
 
Detaillierte Informationen zum Streckenverlauf und den Abfahrtszeiten der Buslinien erhalten Sie auf den Webseiten des VVS und des SVE sowie an den Aushangfahrplänen der Haltestellen.