Pressemitteilung 2020-06-15

Poller zwischen Rüdern und Uhlbach ist erneut beschädigt

Nur vier Tage nachdem der automatisch versenkbare Poller wieder in Betrieb genommen wurde, muss er nach einem Verkehrsunfall erneut getauscht werden. Der Austausch des Pollers dauert etwa 6 Wochen. In der Zwischenzeit wird verstärkt kontrolliert.

Beschädigter Poller

Am Freitag, dem 12. Juni, kam es erneut zu einem Unfall an der Polleranlage zwischen Esslingen-Rüdern und Stuttgart-Uhlbach. Wie schon beim vorherigen Unfall hat die unfallverursachende Person trotz roter Ampel, Beleuchtung und Reflektionsstreifen den knallroten Poller derart beschädigt, dass er ausgetauscht werden muss. Der genaue Unfallhergang wird derzeit noch rekonstruiert, Personenschäden gab es glücklicherweise keine.

Für den erneuten Austausch des Pollers werden etwa 6 Wochen veranschlagt. Dank einer Schranke, die für derartige Fälle in die Polleranlage integriert wurde, können Busse und durchfahrtsberechtigte Personen bis zur Reparatur dennoch passieren. Um illegalen Schleichverkehr zu verhindern, wird das Ordnungsamt der Stadt Esslingen in der Zwischenzeit den Verkehr in den Weinbergen verstärkt kontrollieren.