Pressemitteilung 2020-03-30

Straßenbeleuchtung im Bereich des Geiselbachkanals wird kurzzeitig abgeschaltet

Im Zuge des Kanalneubaus wird die Schaltstelle für die Straßenbeleuchtung erneuert. In der Nacht auf Donnerstag, den 2. April, fällt daher im Bereich des Geiselbachkanals die Straßenbeleuchtung aus.

Stadtplan zeigt den betroffenen Bereich: Ab der Einmündung des Hellerwegs abwärts, in der Mittleren Beutau, in der Turmstraße, der Geiselbachstraße und in Teilen der Unteren Beutau, der Beutauklinge und des Helmensbergwegs

Am 30. März hat der Neubau des Geiselbachkanals planmäßig begonnen und die direkte Verbindung von RSKN in die Innenstadt wurde für den Verkehr gesperrt. Voraussetzung für den Kanalneubau ist die Verlegung von vorhandenen Kabeln für Straßenbeleuchtung, Telefon und Internet.

Diese Gelegenheit nutzt das Tiefbauamt, um längst fällige Leitungsarbeiten vorzunehmen und die Schaltstelle auszutauschen. Am Mittwoch, dem 1. April, wird die alte Schaltstelle vom Netz genommen. Bis Donnerstag wird die neue Schaltstelle montiert und angeschlossen.

Aufgrund dieser Arbeiten muss die Straßenbeleuchtung in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Krummenackerstraße ab der Einmündung des Hellerwegs abwärts, in der Mittleren Beutau, in der Turmstraße, der Geiselbachstraße und in Teilen der Unteren Beutau, der Beutauklinge und des Helmensbergwegs abgeschaltete werden. Strom, Telefon und Internet ist für die Haushalte in diesen Bereichen durchgehend verfügbar.