Festo-Knoten

Festo-Knoten

Der Ausbau des Verkehrsknotenpunktes L 1192/K 1216, der sog. "Festo-Knoten", ist Baustein eines vom Land Baden-Württemberg aufgelegten Straßen-Ausbauprogramms. Es erstreckt sich über den Abschnitt der L 1192 zwischen der A 8 Ausfahrt Esslingen und dem B 10 Anschluss Adenauerbrücke.

3D-Luftbild Festo-Knoten

Der Ausbau wird notwendig, da der Abschnitt bereits jetzt an seine verkehrstechnischen Leistungsgrenzen stößt. Nach den ersten Ausbaustufen in den letzten Jahren ("Drechsler-Knoten", "Schwarze Breite") folgt nun also der "Festo-Knoten".

Maßnahmen

An allen 4 Knotenpunktzufahrten werden Fahrspuren ergänzt. Ziel ist es, zukünftig die vorhergesagten Verkehrsströme zügig abzuwickeln und einer angekündigten Standort-Erweiterung der Firma Festo AG & Co KG angemessen zu begegnen.

Der Anbau der zusätzlichen Spuren hat Auswirkungen auf den in nächster Nähe liegenden Knotenpunkt "Nellinger Linde" (K 1216 / K 1268 / Esslinger
Straße), der deshalb ebenfalls mit ausgebaut wird.

Mehrere Jahre Planung waren nötig, um die baurechtlichen Voraussetzungen,städtebauliche und regionalplanerische Belange zu prüfen. In der zweiten
Jahreshälfte 2016 wurden bereits Leitungsarbeiten durchgeführt, derzeit laufen Rodungsarbeiten und Großverpflanzungen, um das eigentliche Baufeld für den Straßenbau frei zu machen.

Die Gesamtmaßnahme liegt auf Esslinger Gemarkung. Das Projekt wird aufgrund der unterschiedlichen Zuständigkeiten insgesamt von vier Straßenbaulastträgern durchgeführt: Das Land-Baden-Württemberg, der Landkreis Esslingen, die Stadt Esslingen und die Stadt Ostfildern.



Zeitplan

Das ursprünglich anvisierte Bauzeitende (Herbst 2018) konnte nicht ganz gehalten werden. Ab KW 47 wird für rund 4 Wochen eine nächste Bauphaseeingerichtet. In dieser Phase ist das Linkseinbiegen von der
L 1192 aus Richtung Autobahn kommend in den Verkehrsknoten Nellinger Linde nicht möglich, ansonsten sind alle Fahrbeziehungen offen. Diese Bauphase sollte bis Weihnachten abgeschlossen sein, sofern es die
Witterung zulässt.  Innerhalb der Phase werden dann auch wieder Ende November/Anfang Dezember die zwei Bushaltestellen in der Zollbergstraße vom ÖPNV angefahren.

Zu Beginn 2019 wird dann in der vorletzten Bauphase der Mittel-Inseleinbau L 1192 (vom Knoten bergabwärts im Bereich der Einmündung zum Festo-Hochhaus) inkl. dem Fahrbahnbelag unmittelbar an der
Einmündung zum Festo-Hochhaus durchgeführt. Die Phase, so ist es derzeit geplant, wird am 9.1. 2019 beginnen und dauert rund 4 Wochen. In den 4 Wochen wird  zu Beginn nur eine eingeschränkte
Zufahrt zum Festo-Hochhaus möglich sein (von der B 10 kommend rechts rein, Ausfahrt rechts raus Richtung Autobahn).

Diese Bauarbeiten sind stark witterungsabhängig. Das Zeitfenster wurde daher ein wenig größer gewählt, sodass bei normalen Bedingungen (kein dauerhafter Niederschlag, Temperaturen tagsüber dauerhaft über
5 Grad) die 4 Wochen auf jeden Fall ausreichen.

Zum Abschluss der Straßenbauarbeiten wird voraussichtlich in den Faschingsferien 2019 (KW 10) der Straßenendbelag in der gesamten Aufstiegstraße  1192 eingebaut. Hierzu bedarf es teilweise einer mehrtägige
Vollsperrung, die Umleitung wird überregional ausgeschildert.
Hierzu wird es eine gesonderte Pressemitteilung geben.


Auswirkungen

Beginn der nächsten Bauphase beim Straßenausbau Festo-Knoten ab 15.02.2018.

PKW / LKW: Ab 19.11.2018 wird die nächste Bauphase freigegeben. Für die Einrichtung des neuen Verkehrszustandes wird eine ständig wechselnde Verkehrsführung im Baustellenbereich erforderlich.
Am Fsto-Knoten ist das Linksabbiegen in die Ruiter Straße nicht möglich.
Die Straßenverbindung zwischen dem Festo-Knoten und der Nellinger Linde ist in beiden Fahrtrichtungen möglich. 
ÖPNV: Dem ÖPNV wird allerdings das gegeläufige Fahren möglich sein, es wird hierfür eine Busschleuse eingerichtet.
Radfahrer / Fußgänger: Seit Bauphase 2 ist eine großräumige Umgehung für Fußgänger und Radfahrer eingerichtet und ausgeschildert.
Diese Umleitung hat auch in Bauphase 3 und 4 Bestand.
Download: Pressemitteilung RP 19.11.18 (9 KB)
Umleitungsplan ab 19.11.18 (1,7 MB)
Pressemitteilung RP 30.01.18 (35 KB)
Umleitungsplan für LKW ab KW 32 (1 MB)
Verkehrsführungsplan (1,3 MB)
Verkehrsführungsplan Radfahrer (307 KB)
Pressemitteilung RP KW 32 (359 KB)


Info

Kontakt

Tiefbauamt
Ritterstraße 17
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-24 13
Fax (07 11) 35 12-55 26 16

Baustelleninformationssystem

Unseren Baustellen- und Umleitungsplan gibt es auch als WebAPP.
Baustelleninformationssystem

Mobilität

Unser Tipp: Nutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel!
ÖPNV

Weitere Informationen auf www.esslingen.de:
Mobilität und Verkehr

Feedback

Schreiben Sie uns! Für Ihre Anregungen, Hinweise und konstruktive Kritik haben wir ein Online-Formular eingerichtet.
Online-Formular

Für die Meldung von konkreten Schäden können Sie auch unseren Mängelmelder nutzen.
Mängelmelder

Wir freuen uns über Ihr Feedback!

Hilfreiche Seiten

Es liegen keine Seitenbewertungen vor
* Unter Umständen werden keine oder weniger als 10 Ergebnisse angezeigt